Lebensklänge

Biografiearbeit - den eigenen Lebensspuren nachlauschen, neue Zusammenklänge entdecken

Alle Bemühungen einer erfolgreichen Spurensuche, sich dem Vergangenen wie auch dem Zukünftigen zu nähern, finden ihr Ziel in einer Ermutigung für das Gegenwärtige.

Jede Biografie kann mit einem genialen Musikwerk verglichen werden. Wenn wir uns mit den vielen schicksalhaften Ereignissen in unserem Leben beschäftigen, können wir Abläufe entdecken, die mit musikalischen Kompositionen vergleichbar sind. Es ist so, als ob eine Musik erklingt mit Spannungsbögen und deren Auflösungen, mit Harmonien und Disharmonien.

In diesem Kurs möchten wir lösungsorientierte und kreative Methoden nutzen und über das musikalische Gestalten Wege zu einem neuen Verständnis biografischer Abläufe eröffnen. Hierbei kann Vergangenes mit den damit verbundenen Gefühlen ebenso wie Zukünftiges erklingen. In der Musik ist es so wie im Leben: gut geplant, kommt trotzdem Vieles anders. In Gesprächen, Übungen und spontanen Musikimprovisationen können wir uns üben, auch Ungeplantes aufzugreifen und hieraus womöglich Impulse für Zukünftiges zu entwickeln.

Welchen Part übernehme ich in meiner Lebensmusik? Bin ich Komponist, gestaltender Musiker oder eher Konzertbesucher?

Wenn wir uns auf diese Weise mit der eigenen Biografie auseinandersetzen, können wir Antworten auf persönliche Fragestellungen finden und vielleicht auch neue Ansätze für die Bewältigung von Lebenskrisen.

Im Kurs spielen wir frei nach Fantasie und Empfinden auf neu entwickelten Klangobjekten aus Metall, Glas, Holz oder Stein. Dies sind Instrumente mit einer erstaunlichen Klangvielfalt, mit denen jeder ohne musikalische Vorkenntnisse zurecht kommt. Die Schulung eines wachen Hörens kann auf vielen Ebenen bereichern und damit tiefe Freude schenken.

 

Leitung: Bernd Langrock, Jochen Fassbender

K 30/19

Fr  01.03.2019, 19:00-21:15

Sa 02.03.2019, 11:00-17:30
So 03.03.2019, 10:00-13:00

13 Ustd. € 190/170

Anmelden


arbeitskreis soziale bildung und beratung e.V.
An der Germania Brauerei 1
(Germania Campus)
48159 Münster

0251 - 277 230
kontakt@asbbmuenster.de

Büro-Öffnungszeiten:
mo-do 14:00-18:00