„…Eltern sein dagegen sehr“?

Ein Elterntraining der Achtsamkeit und (Selbst-)Fürsorge

Elternsein ist mit vielen Freuden – aber auch Herausforderungen verbunden.

Schon der ganz normale Alltag mit Kindergarten, Schule, Beruf und Familienleben bringt Eltern so manches Mal an ihre Grenzen. Und wenn ein Kind besonderen Förderbedarf hat, Eltern belastet sind oder das Familienleben aus anderen Gründen mal nicht rund läuft, kommen zusätzliche Belastungen hinzu.

Unser Elterntraining gibt Raum, auf einzelne Situationen im Familienalltag und in der Eltern-Kind-Beziehung zu gucken, Entlastung zu schaffen und hilfreiche Denk- und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Es regt die Perspektive an, Momente, in denen der „Autopilot“ das Ruder übernommen hat, achtsam wahrzunehmen.

Wichtig ist uns auch, die Aufmerksamkeit auf einen guten Umgang mit sich selbst als Eltern zu richten, um Kraft zu sammeln für den herausfordernden Familienalltag.

Unser Elterntraining basiert auf dem Programm „Mindful Parenting“ von Susan Bögels und Kathleen Restifo und ist angelehnt an die achtsamkeitsbasierte Arbeit von Jon Kabat-Zinn.

Es wird von uns über einen Zeitraum von drei Monaten mit insgesamt acht Treffen durchgeführt, sowie einem Nachfolge-Treffen im Abstand von einigen Wochen.

 

Leitung: Angelika Niederer, Thomas Löhr

K 219/17

mo 18:00-20:30, 8x, ab 09.10.2017

(+ ein Nachfolgetreffen nach Vereinbarung)
(nicht am 23.10. und 30.10.)

27 Ustd. € 200/175

Anmelden


arbeitskreis soziale bildung und beratung e.V.
An der Germania Brauerei 1
(Germania Campus)
48159 Münster

0251 - 277 230
kontakt@asbbmuenster.de

Büro-Öffnungszeiten:
mo-do 14:00-18:00